Zu den Spieldaten

ROSA

Stefan Colombo lebte ein halbes Jahr in Berlin.
Da begegnete er immer wieder Spuren von Rosa Luxemburg.
Diese Frau mit dem Herz auf der Zunge faszinierte ihn
und er suchte nach Hinweisen auf ihr Leben –
was wird über sie geschrieben, was wird erzählt?

Premiere: 10. September 2021, Haberhaus Bühne Schaffhausen
11. – 15. September 2021, Haberhaus Bühne Schaffhausen
6. – 11. November 2021, Theater Stadelhofen Zürich

ROSA
Lebensgeschichte einer mutigen Frau
Für Menschen ab 5 Jahren

Warum gibt es Menschen, die mehr haben als andere? Das ist ungerecht.
Rosa, die kleine Frau mit dem Hinkebein und der grossen Nase,
betrachtet die Welt mit neugierigem Blick.
Sie traut sich, ihre ganz eigene Meinung von den Dingen zu haben,
und diese auch jedem ins Gesicht zu sagen.
Sie tut es in der Schule, auf der Strasse, schreibt es in Zeitungen und hält flammende Reden.
Sie spricht vielen aus dem Herzen. Andere beschimpfen sie und stecken sie ins Gefängnis.
Ihren Mut bezahlt Rosa mit ihrem Leben.

Nora und Colombo erzählen von Rosa Luxemburg. Von ihrem Selbstvertrauen, ihrem Mitgefühl und ihrer Lebenslust.

Wie sähe die Welt wohl aus, wenn wir ein grosses Stück Rosa in uns hätten?

Regie: Corsin Gaudenz
Spiel: Nora Vonder Mühll und Stefan Colombo
Bühne, Ausstattung, Puppen: Barbara Rusterholz
Sounds: Ilja Komarov
Oeil extérieur: Trixa Arnold
Flyer: Remo Keller
Produktionsleitung: Cornelia Wolf

Eine Koproduktion mit dem Theater Stadelhofen

 

Datenschutz